06.04.11

Erdbeben hat Auswirkungen auf GPS

Verschiebung der Landmasse erfordert Justierung digitaler Geodaten in Japan

Das Erdbeben mit Stärke 9,0 der Richterskala hat auch Auswirkungen auf die Navigation mittels GPS-Satelliten. Wie berichtet, hat sich die Landmasse Japans um durchschnittlich 2,5 Meter sowie die Erdachse geringfügig verschoben. Das beeinflusst die Funktion von GPS, wenn auch nur sehr geringfügig.

zum derstandard.at Artikel



SEAD - Geoinformationen - Vermessung - Beratung in Köln