Feinabsteckung

Privatkunden

Feinabsteckung

Feinabsteckung

Ist die Baugrube ausgehoben, werden Schnurgerüste geschlagen (rund um die Baugrube, in Verlängerung der Gebäudeaußenkanten). Auf diese wird die genaue Lage der Außenkanten des geplanten Gebäudes übertragen und mit Nägeln gekennzeichnet. Der Polier wird zwischen den Nägeln Schnüre spannen, die ihm die Lage der Gebäudeseiten anzeigen. Auf Wunsch werden wir, anstatt der Außenkanten, die Achsen abstecken.
Durch die Feinabsteckung ist gewährleistet, dass das Bauwerk entsprechend der Baugenehmigung errichtet wird.

Arbeitsschritte:

  • Herstellung der relevanten Grenzen
  • Absteckung ausgesuchter Achsen oder Außenkanten (lt. §98b HOAI Leistungsbild Bauvermessung ist die Projektgeometrie (Hauptpunkte) in die Örtlichkeit zu übertragen)
  • Vermarkung der abgesteckten Punkte mit Nägeln auf den von der Baufirma bereitgestellten Schnurgerüsten
  • Aufmaß der Vermarkungen
  • Auswertung des Aufmaßes und Kontrolle der Absteckung
  • Anfertigung eines Absteckungsrisses
  • Versand des Absteckungsrisses an den Architekt zur Überprüfung