Rheinauhafen - Köln

Referenzen

BAB 4 - Eckenhagen

 
bab eckenhagen 1978 01
BAB Eckenhagen - 1978
BAB Eckenhagen 2- 1978
BAB Eckenhagen 3- 1978
BAB Eckenhagen 4- 1978
BAB Eckenhagen 5- 1978
BAB Eckenhagen 6- 1978
BAB Eckenhagen 7- 1978
BAB Eckenhagen 8- 1978
1 von 9 Bildern
Die Bundesautobahn 4 (Abkürzung: BAB 4) – verläuft als deutsche Autobahn von der niederländischen Grenze bei Vetschau in Weiterführung der A76 (NL) über Düren, Köln an Olpe vorbei bis Kreuztal-Krombach. Dort endet der westliche Ast der Autobahn.
Der erste Spatenstich im Abschnitt Eschweiler–Weisweiler erfolgte am 22. März 1936 im Auftrag des „Unternehmens Reichsautobahn“. Bis 1942 war allerdings nur der Abschnitt zwischen Aachen-Verlautenheide und Düren freigegeben. Durchgehend befahrbar war die Strecke Aachen-Köln erst ab Dezember 1960. Bis zu diesem Zeitpunkt fehlte das Teilstück zwischen Düren und Kerpen. In den 1970er Jahren erfolgte der Weiterbau von Köln nach Olpe.

Leistungen: - Absteckung der Straßenfühurung
- Absteckung der Abböschungen
- Feinnivellements zur genauen Höhenbestimmung

Größe: 110 km

Lage: Oberbergisches Land

Zeitraum: 1978 - 1982

Website: http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesautobahn_4