Weltstadthaus - P&C

 
weltkulturhaus koeln klein
p c1
p c2
p c3
p c4
p c5
p c6
p c7
p c8
1 von 9 Bildern
Das 5. Weltstadthaus, das Kaufhausgebäude Schildergasse 65-67 in Köln, wurde von Renzo Piano entworfen und nach einem langjährigen Rechtsstreit aufgrund von Mängeln in der Baustatik des Massivbaus, während dessen die Bauarbeiten am halbfertigen Rohbau ruhten, am 7. September 2005 eröffnet.
Das Gebäude, das in seiner Form an ein Schiff erinnert, aber auch mit einem gestrandeten Wal verglichen wird und deswegen von den Kölnern Walfisch getauft wurde, umfasst 14.400 m² Verkaufsfläche auf einer Länge von 130 m und einer Breite von 60 m. Das Atrium bietet einen Blick über fünf Stockwerke in 34 m Höhe. Die 4.900 m² große Glasfassade ist aufwändig aus 6.800 einzelnen Scheiben und 66 Holzleimbindern aus sibirischer Lärche konstruiert.
( Quelle: Wikipedia)

Leistungen: - Aufmaß Altzustand und Topografie
- Grobabsteckung: Übertragung des gepl. Baukörpers in die Örtlichkeit
- Feinabsteckung: Übertragung der gepl. Achsen in die Örtlichkeit
- Umfangreiche Höhenmessungen aufgrund von Baumängeln
- Bestimmung von 3D-Schnitten zur Anbringung von Stahlseilzügen

Größe: 14.200 m² Verkaufsfläche

Lage: Köln - Innenstadt

Zeitraum: 1996 - 2002

Website: http://de.wikipedia.org/wiki/Weltstadthaus_(K%C3%B6ln)



SEAD - Geoinformationen - Vermessung - Beratung in Köln